hintergrund sortiment

Referenzen

ICE Neubaustrecke Köln-Frankfurt

Eines der anspruchvollsten Projekte im Bereich Erd-, Straßen- und Wegebau war die Belieferung der ICE Neubaustrecke Köln - Frankfurt. Das zu beliefernde Teilstück erstreckte sich über ca. 41 km entlang der Autobahn A3 von Limburg, über Montabauer bis nach Diez.
Die Herausforderung bestand nicht nur in der Produktion der benötigten Produkte, sondern war auch logistischer Natur. Mit Siloaufliegern und mit Ganzzügen wurde die Baustelle kontinuierlich mit rund 170.000 Tonnen unseres mineralischen Bindemittelgemisch Terrafix® beliefert.

Terrafix® ist ein Bindemittelgemisch, das eigens für die Bodenstabilisierung und Bodenverbesserung entwickelt wurde. Je nach Kundenwunsch wird es den geologischen Gegebenheiten angepasst, damit ein optimales Ergebnis und ein schneller Baufortschritt gewährleistet ist.

 

Verwendete OTTERBEIN-Produkte:

  


Spektakuläre Baustelle am Frankfurter Flughafen

Die 4 km lange, 60 m breite und teilweise über 35 Jahre alte Landebahn am Frankfurter Flughafen, die jährlich rund 200.000 Starts und Landungen zu verkraften hat, wurde im Auftrag der Fraport AG Frankfurt Airport unter der Regie der F. Kirchhoff Straßenbau GmbH & Co. KG total saniert. In einem weltweit einmaligen Verfahren wurde die komplette Fläche in rund 300 Einzelabschnitten und einer Stärke von ca. 60 cm neu gebaut. Regelarbeitszeit auf der Baustelle war von 22.30 - 6.00 Uhr. Tagsüber herrschte regulärer Start- und Landebetrieb.

Für die erhöhten Ansprüche der Start- und Landebahn wurden die Bitumenmischungen mit Otterbein Viacal® gemischt. Viacal® ist eine spezielle Kalkhydrat-Füller-Kombination, welche die Standfestigkeit des Asphalts dank seiner matrixversteifenden Wirkung verbessert, wodurch die Widerstandsfähigkeit der Landbahn deutlich erhöht wird.  

Verwendete OTTERBEIN-Produkte:

 

  


Bodenstabilisierung mit Okafix® beim Bau eines Winkparks

Im Zuge der Energiewende werden immer mehr Windparks errichtet. Diese stellen höchste Anforderungen an den Untergrund im Sinne einer verdichteten Bodenstruktur sowie einer erhöhten Tragfähigkeit und Dauerbeständigkeit.

Um diese Aufgabenstellung bestmöglich nachzukommen, setzten die Verantwortlichen Baufimren beim Bau des Windparks in Alsfeld-Elbenrod im Jahr 2016 auf unser mineralisches Bindemittelgemisch Okafix® 30, das mit einer Zusammensetzung von 30% Weißkalk nach EN 459-1 und Kalksteinfüller sowie 70% Portlandkompositzement nach EN 197-1 und (latent) hydraulischen Bindemitteln ideale Eigenschaften zur Bodenstabilisierung und -verbesserung im Erd-, Straßen- und Wegebau mit sich bringt.

Verwendete OTTERBEIN-Produkte:

 

Ökologisches Bürogebäude mit CALCEA® und CAREMA®

Unser neues Bürogebäudes wurde zu 100% mit unseren CALCEA®- und CAREMA®-Kalksystemen für den ökologischen Hausbau gebaut.

Bei der Gestaltung der Büroräume wurde besonderer Fokus auf den Aspekt gelegt, dass sich eine baubiologisch einwandfreie Bauweise und ansprechende, moderne und ästhetische Raum-Designs mit den CALCEA®- und CAREMA®-Kalksystemen nicht ausschließen.

Mit einfachen aber innovativen handwerklichen Mitteln haben unsere Verarbeiter mit den Kalkprodukten aus unserem Programm hervorragende Ergebnisse erzielt, die sich sehen lassen können – getreu dem Motto "Wer auf die Natur setzt, kann auf uns bauen!".

 

 

Alle Produkte aus der CALCEA®- und CAREMA®-Familie basieren auf dem Naturprodukt Kalk: Natürlich Hydraulischer Kalk (NHL) bildet die Basis für die CALCEA®- und CAREMA®-Putzsysteme und mikronisiertes Weißkalkhydrat für die CALCEA®-Kalkanstriche und Kalkspachtel. Die CALCEA®- und CAREMA®-Produkte sind frei von Zement sowie frei von synthetischen und organischen Bindemitteln. Sie sind vom Institut für Umwelt und Gesundheit (IUG) ausgezeichnet mit dem Produktsiegel "Allergiker-freundliches Produkt" und vom Deutschen Institut für Nachhaltiges Bauen (DINB) eingestuft als "Baubiologisch empfehlenswert". Damit sind die Produkte ideal geeignet für Allergiker und ökologisch bewusste Bauherren, denen ein gesundes Raumklima für sich und ihre Familien am Herzen liegt.

Gerade in Innenräumen bieten die leistungsstarken Kalk-Produkte aus dem CALCEA®- und CAREMA®-Programm den Vorteil, dass Sie aufgrund der natürlichen Alkalität des Kalks einen natürlichen Schutz vor Schimmel und anderen Mikroorganismen mit sich bringen. Die Produkte sind zudem wasserdampfdurchlässig, diffusionsoffen und weisen eine hohe kapillare Leitfähigkeit auf. Hierdurch sind sie in der Lage, Luftfeuchtigkeit aufzunehmen, zwischenzuspeichern und bei Bedarf auch wieder abzugeben. Wie eine natürliche Klimaanlage führt dieser Effekt zu einem fühlbar besseren und gesünderen Raum- und Wohnklima.

 

Unser CALCEA®-Kalkputzsystem:

 

Unser CAREMA®-Kalk-Lehmputzsystem:

                 

Unser CALCEA®-Kalkbeschichtungssystem:

 

Restaurierung von Schloss Köpenick mit NHL von OTTERBEIN

Schloss Köpenick ist ein Schloss im Zentrum des gleichnamigen Berliner Ortsteils. Das Schloss liegt gegenüber dem Köpenicker Stadtkern mit dem Rathaus Köpenick auf einer Insel in der Dahme, unweit von deren Mündung in die Spree. Die Insel ist durch eine Brücke über den Schlossgraben mit dem Festland verbunden.1

Im Rahmen von umfangreichen Restaurierungsarbeiten setzten die Verantwortlichen auf unseren Natürlich Hydraulischen Kalk HYDRADUR® NHL 5. Durch den Einsatz dieses leistungsstarken Bindemittels können beständige Mörtel nach historischem Vorbild hergestellt werden, die eine hohe Elastizität sowie einen kontinuierlichen, spannungsarmen Erhärtungsverlauf aufweisen, wodurch Mauer- oder Putzschäden an dem historischen Gebäude wirksam vermieden werden.

Verwendete OTTERBEIN-Produkte:


1Dieser Absatz basiert auf dem Artikel "Schloss Köpenick" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)).
  In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok